Dein Portal für eine neue Lebensphase

Wechselsymptome

Übermäßiges Schwitzen? Dagegen hilft die Anti-Schweiß-Therapie.

In den Wechseljahren ist meist eine hormonelle Dysbalance der Grund für übermäßiges Schwitzen. Aber auch die Gene oder eine Krankheit können Auslöser sein. Was hilft?

Schwitzen ist lästig, aber wichtig. Das Verdampfen von Schweiß ermöglicht es dem Körper seine Temperatur zu regulieren und sich vor Überhitzung zu schützen. Manche Menschen schwitzen aber übermäßig, auch wenn es keinen konkreten Anlass gibt. Also ohne intensive Belastung, Hitze oder Medikamenteneinnahme. Diese übermäßige Schweißproduktion ist aus medizinischer Sicht zwar ungefährlich, allerdings kann es für die Betroffenen zu einer enormen Belastung werden, Wohlbefinden und Selbstwertgefühl mindern. Um diese Beschwerden langfristig in den Griff zu bekommen, kann eine Anti-Schweiß-Therapie sinnvoll sein.

Für wen ist eine Anti-Schweiß-Therapie geeignet?

  • Häufig ist das übermäßige Schwitzen genetisch oder gerade in den Wechseljahren hormonell bedingt. In diesem Fall handelt es sich um eine primäre Hyperhidrose.
  • Hängt die erhöhte Schweißproduktion mit einer anderen Erkrankung zusammen, spricht die Medizin von einer sekundären Hyperhidrose.

Bei der primären Hyperhidrose hilft eine Anti-Schweiß-Therapie. Bei einer sekundären Hyperhidrose empfiehlt sich allerdings, zunächst die ursächliche Grunderkrankung behandeln zu lassen.

Welche Anti-Schweiß-Therapien gibt es?

%MEDIUM-RECTANGLES%

Die übermäßige Schweißproduktion kann sich auf einen bestimmten Hautbereich beschränken oder am gesamten Körper auftreten. Besonders häufig sind die Achseln, Handflächen und Fußsohlen betroffen. Diese Areale können sehr gut mit Botox behandelt werden. Eine Absaugung der Schweißdrüsen empfiehlt sich hingegen eher nur in den Achselhöhlen. Beide Methoden eignen sich sowohl für Frauen als auch Männer.  

Was muss vor einer Anti-Schweiß-Therapie beachtet werden?

In einem ersten Beratungsgespräch muss abgeklärt werden, ob eine primäre oder sekundäre Hyperhidrose vorliegt. Eventuelle Allergien sind ebenfalls zu prüfen.

Vor dem Eingriff selbst gibt es nur wenige Regeln zu beachten. Falls die Anti-Schweiß-Therapie in den Achseln zur Anwendung kommt, sollten diese kurz davor rasiert werden. Auf die zu behandelnden Stellen dürfen vor der Behandlung weder Deo, Cremes noch Make-up aufgetragen werden.

Wie läuft eine Anti-Schweiß-Therapie mit Botox ab?

Bevor die Botox-Behandlung beginnen kann, müssen zunächst die Schweißdrüsen unter der Haut lokalisiert werden. Dafür wird eine spezielle Flüssigkeit auf die betroffenen Bereiche aufgetragen. Nach einer kurzen Wartezeit verfärbt sich die Haut, wodurch der Facharzt die geeigneten Einstichstellen erkennen kann. Anschließend wird eine betäubende Creme aufgetragen. Sobald die Anästhesie wirkt, kann mit dem ca. 30-minütigen Eingriff gestartet werden.

Botox ist ein synthetisch hergestelltes Mittel, welches in der plastischen Chirurgie auf vielfältige Arten eingesetzt wird. Im Rahmen der Anti-Schweiß-Therapie wird eine kleine Menge von Botox an den identifizierten Stellen in die Haut injiziert. Dort blockiert der Wirkstoff die Reizübertragung zwischen den Nerven und den Schweißdrüsen, wodurch das übermäßige Schwitzen in Zukunft ausbleibt. Es entsteht keine Ausfallzeit. Die Wirkung hält einige Monate an.

Wie läuft die Absaugung der Schweißdrüsen ab?

Um eine übermäßige Schweißproduktion dauerhaft in den Griff zu bekommen, ist eine Absaugung der Schweißdrüsen effektiver. Dieser ca. 1-stündige Eingriff kann ambulant bzw. tagesklinisch erfolgen.

Auch bei dieser Behandlungsmethode müssen zunächst die hyperaktiven Schweißdrüsen ausfindig gemacht werden. Das funktioniert auf dieselbe Weise wie bei der Botox-Injektion. Danach werden in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose an den zu behandelnden Stellen kleine Schnitte in die Haut gesetzt. In diese wird eine spezielle Kanüle eingeführt, mit der die Schweißdrüsen behutsam abgesaugt werden. Nach dem Entfernen der Kanüle werden die kleinen, offenen Wunden mit einer Naht verschlossen. Die Nahtentfernung erfolgt ca. 14 Tage nach dem Eingriff. Die Ausfallzeit beträgt 2 Tage. Das endgültige Ergebnis, das für immer bestehen bleibt, ist nach 4-6 Wochen erreicht.

Sind auch Anti-Schweiß-Therapien mit Mikrowellen effektiv?

Die wissenschaftliche Studienlage zu Anti-Schweiß-Therapie mit Mikrowellen ist noch sehr widersprüchlich. Die Behandlung mit Mikrowellen wird erst seit kurzem an PatientInnen mit übermäßigem Schwitzen in der Achselregion durchgeführt. Derzeit gibt es noch keine schlüssige medizinische Auskunft über die Wirksamkeit und Sicherheit dieser Behandlungsform.


Weiterlesen: Hitzewallungen in den Wechseljahren: Ursachen und Hilfe

Weiterlesen: TCM: Wie Ernährung gegen Hitze­wallungen helfen kann

Weiterlesen: Plötzliche Hitzewallung im Meeting? So meisterst du die Situation.

Weiterlesen: Natürlich schwitzen: So hält dein Deo der Hitzewallung stand

Schreib einen Kommentar ( 0 )

Mehr zum Thema

Mehr Wechselweises!

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu dir unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten dir leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitte triff eine Auswahl

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Mehr Wechselweises

Vielen Dank für dein Interesse am Wechselweise Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?
Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Wechselweise schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke deine Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)