Dein Portal für eine neue Lebensphase

Wechselsymptome

Verena Insa-Ana Eitelbös: „Kein Verlust, sondern eine Befreiung.“

Mitten im Leben: Als vielseitig interessierte Frau kann die heute 61-Jährige gut mit Veränderungen umgehen. Unter dem Wechsel leiden, wie ihre Mutter, wollte sie nie.

Manche Frauen stolpern unvorbereitet in den Wechsel. Die einen blenden ihn freiwillig aus, solange, bis er sie überkommt. Die anderen leiden, weil aufgrund des gesellschaftlichen Tabus wenig darüber gesprochen wird. Ich war mir der Wechseljahre schon immer sehr bewusst.

Eine meiner einprägsamsten Kindheitserinnerungen ist, wie sehr meine Mutter darunter litt. Ich war zehn Jahre alt und bekam ihre „Zustände“ genau mit. Sie war durch Hitzewallungen, Schwindelanfälle, Atemnot und den Gesamtzustand sehr belastet. Als ich dann selbst eine junge Frau war, habe ich mir vorgenommen, dass ich meine Menopause mal anders erleben werde.

Periode mit elf, Wechsel mit 48

Doch mein „Frau-Sein“ begann schon mit elf, als meine Periode einsetzte. Bald danach war ich das erste Mal beim Frauenarzt, dem nichts Besseres einfiel, als mir die Pille zu verschreiben, damit meine Blutung regelmäßig kommt. Nach einem Monat habe ich gemeinsam mit meiner Mutter entschieden, dass das in diesem Alter nicht passend ist und dass mein Frau-werden einen natürlichen Lauf nehmen darf. Bis ich etwa 20 Jahre alt war, hatte ich meine Menstruation alle 35 Tage, ab meinen 20ern alle 32 Tage und ab der Geburt meiner Tochter pünktlich alle 28 Tage – solange, bis ich 48 Jahre alt wurde.

Und dann ging es langsam los – auch beim Wechsel war ich wohl ein „Early Adopter“. Die Regel kam plötzlich in kürzeren Abständen: alle 21 Tage, was sehr lästig war. Nach ein paar Unregelmäßigkeiten und Aussetzern war mit 49 der Spuk endgültig vorbei. Ich hatte für ein paar Jahre immer wieder Konzentrationsschwierigkeiten und Gedächtnisschwäche, „Brain Fog“ nennt sich das. Auch meine Libido veränderte sich und ließ nach.

Die innere Einstellung hilft

Ich habe immer einen gesunden Lebensstil gepflegt. Mit der richtigen Ernährung, genügend Bewegung und chinesischen Heilkräutern konnte ich im Gleichgewicht bleiben, seelisch wie körperlich. Sexualität war für mich immer etwas sehr Selbstverständliches, Schönes und Natürliches.

Ich glaube, diese innere Einstellung war in der Menopause sehr hilfreich, denn gröbere Beschwerden bemerkte ich glücklicherweise nicht. Das Schicksal meiner Mutter ist mir also erspart geblieben – aber natürlich stellt man sich immer wieder wesentliche Fragen, die ich auch mit meinem Mann und einer gleichaltrigen Freundin diskutierte. Darunter auch der Klassiker: „Bin ich noch eine vollwertige Frau?“

Hallo, zweiter Frühling

Mir wurde bald klar, dass der Wechsel eine Art zweiter Frühling ist, in dem ich mich neu definieren kann. Natürlich bleibe ich eine vollwertige Frau, weil Frau-Sein sich ja nicht auf Fruchtbarkeit beschränkt. Ich bin weiterhin genauso ein empfindendes, empathisches Wesen, fühle als Mutter und bin Partnerin. In mir steckt noch genauso viel Lebensfreude und Neugier wie vor dem Wechsel.

Heute, mit 61, brenne für Anthropologie, Archäologie, Botanik und habe ein großes Interesse an Gesundheitsthemen, ich bin Feng Shui-Designerin, Mutter zweier erwachsener Kinder und froh über meine kreative, vielseitige Persönlichkeit. Mein Leben war immer sehr aktiv, ich habe meine Tochter die ersten zehn Jahre allein aufgezogen, viel gearbeitet, war immer offen für Neues, ständig in Weiterentwicklung. Das war ich und das bin ich. Der Wechsel verändert deine grundsätzliche Persönlichkeit nicht, er „verfeinert“ sie nur ein wenig, er befreit von Altlasten.

Immer offen für neues bleiben

Die Wechseljahre sind kein Tabu. Darüber spreche ich gerne, weil es mir wichtig ist. Jede Frau erlebt sie anders, und wir sollten offen über ihre unterschiedlichen Facetten reden können. Für mich war der Wechsel kein Verlust, keine Einschränkung, sondern eine Befreiung in vielerlei Hinsicht: Die Freiheit nicht mehr schwanger werden zu können, keine Regel mehr zu haben und mich ganz neu definieren zu können, weitere Ausbildungen zu machen, Neues zu lernen.

Dazu gehört, dass ich zu mir stehe, mir seltener ein Blatt vor den Mund nehme und dass es okay ist, falls ich mal kein sexuelles Interesse habe. Ich habe durch mein Älter-Werden an innerer Kraft gewonnen. Und bin in Balance geblieben.


Schreib einen Kommentar ( 0 )

Mehr zum Thema

Mehr Wechselweises!

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu dir unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten dir leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitte triff eine Auswahl

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Mehr Wechselweises

Vielen Dank für dein Interesse am Wechselweise Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?
Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Wechselweise schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke deine Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)