Dein Portal für eine neue Lebensphase

Wechselsymptome

Sandra Teml-Jetter: „Lernen, die Wellen des Wechsels zu surfen.“

Als Paar-, Eltern- und Einzelcoachin kennt die 53-Jährige alle Höhen und Tiefen der Beziehungswelt. Die Beziehung zu sich selbst kann sie nun im Wechsel vertiefen.

Über Beziehungen zu lernen und Menschen dabei zu begleiten, ihre Beziehungen zu gestalten – liebevoll, mutig und manchmal auch provokant, das ist meine Leidenschaft. Auch privat ist mein Leben von Facetten der Zwischenmenschlichkeit geprägt: Als Partnerin in einer lustigen Patchwork-Konstellation, als Mutter von drei schon recht erwachsenen Kindern, als zweifache Katzenmama im Kleingarten. In meinen eigenen und nahen Beziehungen bin ich glücklich.

Trennung nach 21 Jahren

Das war nicht immer so. Deswegen heißt es ja auch „Wechsel“ – und nicht: „Bleibgleich“. Meine körperlichen Beschwerden und Signale begannen kurz nach meinem 49. Geburtstag: Meine Gebärmutter wollte nicht mehr aufhören zu bluten, meine Gebärmutter „weinte“ förmlich. Ich lebte zu dieser Zeit eine Beziehung, in der ich mich selbst vergessen hatte und meine „Pleasing“-Versuche, also die Versuche, um zu gefallen, gingen ins Leere. So leer, so blutleer, so selbstverlassen fühlte ich mich zu jener Zeit.

Mein Selbstwert war im Keller – und gleichzeitig hatte ich mit Hilfe von Medikamenten begonnen, wieder Boden unter den Füßen zu bekommen, mutig zu sein, mich meinen größten Ängsten zu stellen und für mich einzustehen. Meine laufende Weiterbildung stärkte mir ebenfalls den Rücken – und so beendete ich nach 21 Jahren meine Beziehung zu meinem damaligen Mann.

Wertvoll, stark, kräftig

Drei Monate nach Aussprechen der Trennung war ich eine geschiedene, freie Frau. Der Weg dorthin war immens aufwühlend und für mich mit unerwarteten Hindernissen gepflastert. Das Leben forderte Wahrhaftigkeit und Klarheit von mir. Ich holte mir wieder therapeutischen Beistand und drei Engel in Form von Freunden. Es folgte eine Kürettage – die Blutungen blieben – und daraufhin eine Thermoablation bei der das Gewebe der Gebärmutter verödet wird.

Ab diesem Zeitpunkt bleib meine Monatsblutung aus, und ich begann mit Hilfe von wöchentlichen Eiseninfusionen und mit hingebungsvoller Begleitung einer TCM-Ärztin wieder zu Kräften zu kommen. Ich begann, mich wieder zu mögen, mich wertvoll, stark, kraftvoll zu fühlen. Was für ein Wechsel! Ich blühte auf, wurde sichtbar – und von einem wunderbaren Mann eingeladen, mit ihm das Leben zu verbringen.

Die Wellen des Wechsels surfen

Mein Wechsel gestaltet sich wellenartig. Immer wieder gibt es längere Phasen, in denen ich die Hormonumstellung spüre: ich rieche anders, Hitze strömt durch mich durch und manchmal fühle ich mich düster. Dann weiß ich, dass mein Körper in einer weiteren Umstellung ist, und ich übe mich in Hingabe und Loslassen. Ich lasse meinen Körper arbeiten. Das ist etwas, was mich meine langjährigen Erfahrung mit der Arbeit nach der Grinberg-Methode gelehrt hat: Meinem Körper zu vertrauen, dass er das tut, was er tut und mich dem hinzugeben; die Wellen zu surfen und zu atmen.

Als ich mich einmal sehr verloren fühlte in diesen Wellen, mit starken Kopfschmerzen alleine war, kam in mir die Sehnsucht auf, mich auszutauschen und gleichzeitig die Erkenntnis, dass das Thema „Wechsel“ in meiner Familie nie ein Thema war. Keine der Frauen in meinem Aufwachsen klärten mich darüber auf, teilten ihre Erfahrungen. In meinem Kopf war da nur: Im Wechsel wirst du dick.

Lustigerweise war es ausgerechnet ein Mann – mein Sohn, ein Grinberg-Praktiker, – der dann meinen Kopf in seine Hände nahm, und mich zu meinem emotionalen Schmerz hinführte. Den Schmerz, in meiner Not allein zu sein, konnte ich in diesem Moment zulassen und loslassen. Ich spreche nun sehr offen über meine Zustände, frage meine Bekannten direkt, wie es ihnen gerade geht, teile mich mit und mache wohltuende Erfahrungen mit Frauen.

Aufblühende Spezies

Je älter ich werde, umso mehr mag ich mich. Die LGBTQ+ Bewegung und ihre positive Einstellung zu Sexualität und Körperlichkeit hilft mir enorm, meinen Körper zu mögen – anstatt ihn mit den Körpern von anderen zu vergleichen und zu leiden. Ich erfreue mich an mir. Und ich bin dankbar, dass wir Frauen in diesem Altern nicht zum alten Eisen gehören, sondern zu einer aufblühenden Spezies, die täglich schöner und authentischer wird.

Ich habe mir vorgenommen, in Würde zu altern. Ich habe mir vorgenommen, gut auf mich zu achten und auf mich aufzupassen. Ich habe mir vorgenommen, meinen eigenen Werten treu zu bleiben und immer wieder Beziehungsinventur zu machen. Das schulde ich mir, meinem Partner und der nächsten Generation. Das ist für mich der Wechsel. Mein ganz und sehr persönlicher Weg zu mir selbst.

Schreib einen Kommentar ( 0 )

Mehr zum Thema

Mehr Wechselweises!

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu dir unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten dir leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitte triff eine Auswahl

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Mehr Wechselweises

Vielen Dank für dein Interesse am Wechselweise Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?
Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Wechselweise schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke deine Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)