Dein Portal für eine neue Lebensphase

Better Aging & Vorsorge

Wechselbeschwerden: Eisbaden gegen die Angst

Ice, Ice Baby: Schwimmen in kaltem Wasser kann viele Symptome der Wechseljahre lindern, besagt eine aktuelle Studie.

Im See, im Fluss oder in der Outdoor-Badewanne: Schwimmen bzw. Baden in eiskaltem Wasser ist ein Trend, um den man nicht mehr herumkommt. Was vor Jahren mit dem Kälte-Extremisten Wim Hof begann, hat nun den Mainstream erreicht. Egal ob auf Social Media oder den Ufern unserer Gewässer – wo man hinsieht, werfen sich Menschen freiwillig in frostige Fluten. Immerhin: Ein besseres Immunsystem und große Glücksgefühle sollen der Lohn sein – gewisse Hormone werden beim Eisbaden in größerer Menge produziert als sonst, Serotonin und Dopamin vor allem. Auch bei rheumatischen Krankheiten wird Kälte zur Schmerzlinderung eingesetzt, und beim Abnehmen soll sie auch noch helfen. 

Im Wechsel: Kälte gegen Stress und Stimmungsschwankungen

%CONTENT-AD%

Nun gibt es aufsehenerregende News für Frauen in der Lebensmitte: Schwimmen in kaltem Wasser kann Wechselbeschwerden wie Stress, Angst, Hitzewallungen und Schmerzen lindern, so eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Sage Journals veröffentlicht wurde. An der Studie nahmen 1.114 Frauen teil, von denen sich 785 mitten in den Wechseljahren befanden. Diese schwammen in kaltem Wasser, um herauszufinden, ob sich dadurch die Symptome der Peri-Menopause verringern lassen. Das Ergebnis?  

  •  47 % der Frauen berichteten über eine Verbesserung der Angstsymptome. 
  • 37 % sagten, es helfe bei Stimmungsschwankungen. 
  • 37 % sagten, es verbessere die Reizbarkeit. 
  • 34 % berichteten über eine Besserung bei Stimmungsschwankungen. 
  • 31 % fanden, dass es die Stimmung verbesserte. 
  • 30 % stellten eine Verringerung der Hitzewallungen fest. 

„Es hat mir das Leben gerettet. Alle Symptome verschwinden“ 

%MEDIUM-RECTANGLES%

Die meisten Teilnehmerinnen (sie trugen Bade-, keine Neoprenanzüge) gaben außerdem an, dass sie ausdrücklich deswegen schwimmen, um Stress und Ängste abzubauen. Sie berichteten, dass die eiskalte Übung ihr Unwohlsein sofort linderte und waren auch der Meinung, dass die positiven Auswirkungen bei kälteren Temperaturen stärker ausgeprägt waren. Eine wechselgeplagte Frau beschrieb die Erfahrung folgendermaßen: „Kaltes Wasser ist phänomenal. Es hat mir das Leben gerettet. Alle Symptome, körperliche und mentale, verschwinden, und ich fühle mich wie zu meinen besten Zeiten“. 

Joyce Harper, Professorin für Reproduktionswissenschaften am University College London und leitende Autorin der Studie erklärt dazu: „Eisbäder werden seit langem zur Unterstützung der Muskelreparatur und -erholung bei Sportler:innen eingesetzt. Es wurde auch bereits festgestellt, dass kaltes Wasser die Stimmung verbessert. Unsere Studie unterstützt diese Behauptungen. Die anekdotische Evidenz unterstreicht, wie diese Aktivität von Frauen genutzt werden kann, um Symptome wie Hitzewallungen, Schmerzen und mentale Beschwerden zu lindern“. 

Ab ins Wasser: So funktioniert Eisbaden 

%EVENT%

Die aktuelle Studie fand in Fachkreisen viel positive Resonanz, einige Expert:innen warnten aber davor, dass man sich nicht unvorbereitet in die Fluten stürzen soll. In einer Pressemitteilung erklärte Dr. Sharon Hame, Fachärztin für orthopädische Sportmedizin an der UCLA Health in Kalifornien, dass es ratsam ist, mit Arzt oder Ärztin zu sprechen, bevor die Kaltwasserkur beginnt, da es einige Risiken (Unterkühlung oder Herzrhythmusstörungen) geben kann. Sie schlägt vor den Beginn des Prozesses in die Dusche zu verlegen: 

  • Drehen Sie das Wasser auf unter 15 Grad. 
  • Beginnen Sie mit 30 Sekunden und steigern Sie langsam die Verweildauer im Wasser, bis Sie 2 oder 3 Minuten erreicht haben. 
  • Wechseln Sie zwischen heiß und kalt.  
  • Beginnen Sie mit drei Minuten kalter Dusche, gefolgt von einer Minute heißer Dusche. 

Derart gestählt kann es dann ans Eingemachte gehen: 

%QUESTION%

  1. Davor und danach aufwärmen, etwa durch zügiges Gehen und dann ab in die gute Stube.
  2. Für den Notfall sollte immer jemand dabei sein, der helfen kann.
  3. Anfangs nur wenige Sekunden im Wasser bleiben. Dann langsam steigern.
  4. Nicht ins Wasser springen, sondern langsam und Schritt für Schritt eintauchen. Der Kopf sollte immer trocken bleiben. Hilfreich: Eine warme Mütze tragen.
  5. Am Hals befinden sich die meisten Ka?lte-Rezeptoren. Nach dem Bad unbedingt bedecken. 


Weiterlesen: 4 Dinge, die du über ein Puls-orientiertes Laufen wissen solltest

Weiterlesen: Training im Frühling: Wie du Wechselwetter und Pollenallarm trotzt

Weiterlesen: Die besten Sportarten gegen Wechsel­beschwerden

Schreib einen Kommentar ( 0 )

Mehr zum Thema

Mehr Wechselweises!

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu dir unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten dir leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitte triff eine Auswahl

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Mehr Wechselweises

Vielen Dank für dein Interesse am Wechselweise Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?
Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Wechselweise schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke deine Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)