Dein Portal für eine neue Lebensphase

Naturheilmittel

Hanf als Heilpflanze: Wie CBD & Co. in den Wechsel­jahren helfen können

Einzelne Bestandteile der traditionellen Heilpflanze Hanf können viele Symptome der Wechseljahre positiv beeinflussen. Aber nur bei richtiger Anwendung.

Hanf und seine Inhaltsstoffe

Hanf und speziell CBD (Cannabidiol) gehören zu den modernsten Trends in der Gesundheits- und Wellness-Industrie. Die Pflanze selbst begleitet uns Menschen als eine der ältesten Kulturpflanzen schon seit mehr als 12.000 Jahren. Das Besondere an ihr ist die Fülle unterschiedlicher, teilweise sehr wirkungsvoller Inhaltsstoffe. Neben Terpenen und Flavonoiden enthält Hanf auch Cannabinoide – laut aktuellem Stand der Forschung mehr als 150 verschiedene.

Cannabinoide sind deshalb so faszinierend, weil sie natürlich in unserem Köper vorkommen und eine Reihe wichtiger Prozesse regeln. Warum und wie sie auch in den Wechseljahren helfen können, erkläre ich in diesem Beitrag.

Wirken Cannabinoide berauschend?

Das wahrscheinlich bekannteste Cannabinoid ist THC (Tetrahydrocannabidiol), das für seine berauschende Wirkung bekannt ist – aber es ist nicht das einzige.

Cannabinoide werden grob in zwei Gruppen geteilt,

  • die Berauschenden (oder psychoaktiven) und die
  • nicht Berauschenden (oder nicht psychoaktiven) Cannabinoide.

Die überwiegende Zahl der Cannabinoide ist nicht nur nicht berauschend, sondern in ihrer pharmakologischen Bedeutung wertvoll und in vielen Bereichen für unsere Gesundheit vorteilhaft. Zu den Vertretern der nicht berauschenden Cannabinoide gehören CBD (Cannabidiol), CBG (Cannabigerol), CBN (Cannabinol) und die meisten anderen. 

Das körpereigene Cannabinoid System (ECS)

1988 wurde das so genannte Endogene (also körpereigene) Cannabinoid System (ECS) entdeckt. Das ECS ist ein ausgeklügeltes System aus körpereigenen Cannabinoiden, Rezeptoren und Enzymen. Es ist darauf ausgerichtet, unseren Körper in einem gesunden Gleichgewicht zu halten, reguliert viele wesentliche verschiedene Prozesse und unterstützt fast alle körpereigenen Systeme. Damit hat es direkten Einfluss auf Stimmung, Appetit und Verdauung, Durchblutung, Schlaf, Gedächtnis, entzündliche Prozesse, Schmerzempfinden u.a.m.

Die Wirkung der körpereigenen Cannabinoide kann durch die Einnahme von Phyto-Cannabinoiden (pflanzenbasierte Cannabinoide), wie sie im Hanf vorkommen, unterstützt und verstärkt werden. Das bedeutet, dass sie das richtige „Funktionieren“ unseres Körpers unterstützen können.

Cannabinoide fördern die Entspannung und reduzieren Stress

Wie eine Frau die Wechseljahre erlebt, hängt nicht zuletzt auch von der inneren Einstellung ab. Sie kann sich darauf auswirken, wie intensiv eine Frau die Wechseljahre erlebt. Cannabinoide können dazu beitragen, Stress und Angst zu reduzieren und die innere Ruhe fördern. Häufig sind es gerade die Stimmungsschwankungen, die dazu führen, dass sich die anderen Symptome so viel stärker anfühlen.

Die Einnahme von Cannabinoiden sorgt auch für bessere und leichtere Entspannung, stärkt die Nerven, hebt die Stimmung und wirkt sich positiv auf den Serotoninspiegel aus. Serotonin ist das Glückshormon, das für Ausgeglichenheit, Wohlbefinden und Zufriedenheit zuständig ist. 

Cannabinoide helfen bei typischen Wechselsymptomen

  • Ein- und Durchschlafstörungen. Die Einnahme von Cannabinoiden kann dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern und entspannter ein- und durchzuschlafen. Dazu kommt auch das Gefühl, nach dem Schlaf besser ausgeruht zu sein, sich weniger gestresst und weniger ermüdet zu fühlen und daher „besser zu funktionieren“.
  • Mit dem Rückgang der Östrogenproduktion im Wechsel geht oft auch die Lust am Sex verloren, nicht selten begleitet von anderen unangenehmen Symptomen wie vaginaler Trockenheit u.a.m. Öle und Salben können die Schleimhäute geschmeidiger halten. Enthalten sie Cannabinoide, unterstützen sie nicht nur äußerlich, sondern steigern auch das allgemeine Wohlbefinden, die gute Laune und das Lustempfinden.
  • Cannabinoide, speziell CBD, können auch die Produktion von gesundem Blutzucker fördern und Fett abbauen. Cannabinoide generell wirken auf die Mitochondrien, die bei der Fettverbrennung helfen und u.a. weißes Fett in braunes Fett umwandeln. Braunes Fett sorgt für ein gesundes Körpergewicht, verbrennt überschüssiges Körperfett und erzeugt wichtige Wärme/Energie für den Körper.

Welche Nebenwirkungen haben Cannabiniode?

Cannabinoide, CBD, etc. können in Ölen, Kapseln, Cremes, Kaugummis oder mittels Vaporizer (Verdampfer) konsumiert werden. Nebenwirkungen sind eher selten und treten in der Regel nur dann auf, wenn die Dosis zu Beginn zu hoch ist. In seltenen Fällen kann es zu leichter Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Blähungen oder Schwindel kommen.

Bei schweren Leberschäden, wenn blutverdünnende Medikamente (speziell Marcumar) eingenommen werden oder bei regelmäßiger Einnahme hochdosierter Opioid- oder Benzodiazepin-Pharmaka, sollte die gleichzeitige Einnahme von Cannabinoiden besser zuerst abgeklärt werden.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Welche Qualitätskriterien sind bei Cannabinoiden wichtig?

Es gibt immer mehr Produkte. Die unterschiedlichen Herstellerangaben sind leider sehr verwirrend und teilweise gespickt mit umfangreicher Marketinglyrik. Es gibt Vollspektrum, Breitband und Isolat-Produkte. Als Hanfsamen-Öl oder CO2-Hanfextrakt. Angaben in Prozenten oder Milligramm – nur um ein paar Punkte zu nennen. Seriöse Information sollte daher am Anfang jeder Einnahme stehen.

Weiterlesen: Mit Aroma­therapie ausgeglichen und ausgeschlafen durch den Wechsel

Schreib einen Kommentar ( 0 )

Mehr zum Thema

Mehr Wechselweises!

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu dir unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten dir leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitte triff eine Auswahl

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Mehr Wechselweises

Vielen Dank für dein Interesse am Wechselweise Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Durchschlafen oder durchschwitzen? Abtauchen oder neu durchstarten?
Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Wechselweise schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuche es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke deine Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)